Ehrenamt

Flüchtlingshilfe

Internationale Fahrradwerkstatt

Die Internationale Fahrradwerkstatt

"Woma ma zusammen Fahrräder reparieren?" - aus einer "kleinen" Idee von Willkommenspaten ist mit der Internationalen Fahrradwerkstatt seit 2016 ein tolles Ehrenamtprojekt gewachsen: Jeden Freitag treffen sich in der Wagnerstraße in Betzdorf Menschen aus aller Herren Länder, um gemeinsam ausgediente Fahrräder wieder fahrtauglich zu machen.

  • Menschen mobil machen
  • gemeinsam reparieren

    Menschen reparieren gemeinsam Fahrräder

  • eine Anlaufstelle für kleine Fahrradreparaturen schaffen und
  • die Vermittlung des Themas Verkehrssicherheit

hat sich die Fahrradwerkstatt auf die Fahnen geschrieben und "ganz nebenbei" eine kleine Oase geschaffen, in der Herkunft und Religion keine Rolle spielen, sondern das gemeinsame Schaffen im Vordergrund steht.

Fahrräder für kleines Geld

Für kleines Geld können sich bedürftige Menschen (Leistungsbezieher aus dem ALG II-, Grundsicherungs-, Asylbewerberleistungsgesetz und Flüchtlinge) Fahrräder kaufen, die in verkehrssicherer Ausstattung (funktionierende Klingel, ausreichend Licht, Reflektoren, funktionierende Bremsanlage) abgegeben werden. "Wer sich hier ein Fahrrad kauft, der muss nichts mehr hinzu kaufen", betonen die Ehrenamtlichen. Auch Helme können in der Fahrradwerkstatt erworben werden. 

Fahrradwerkstatt4

Beim Kauf eines Fahrrads gibt es direkt ein Infopaket hinzu, dass Hinweise zur Haftpflichtversicherung, Infos vom ADAC sowie die wichtigsten Verkehrsregeln in unterschiedlichen Landessprachen enthält.

Zwischenzeitlich besteht das Ehrenamts-Team der Fahrradwerkstatt aus 15 engagierten Frauen und Männern aus unterschiedlichsten Ländern.

Wer ein bisschen technisch versiert ist und zudem Lust hat, zu helfen, ist in der Fahhradwerkstatt herzlich willkommen.

Zudem werden alle Kunden der Fahrradwerkstatt zum kostenlosen Fahrrad-Verkehrstraining eingeladen.

Fahrradwerkstatt

Fahrradwerkstatt2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Fahrrad-Verkehrstraining

Andere Länder, andere Sitten und vor allem andere Verkehrsregeln: Damit sich Flüchtlinge im deutschen Straßenverkehr sicher fühlen und die Straßenregeln kennen lernen, bietet die Fahrradwerkstatt als zweiten Baustein regelmäßig das Fahrrad-Verkehrstraining an.

Fahrradtraining4

Das Training findet in Kooperation mit der Betzdorfer Polizei statt und wird von Polizeioberkommissar Jürgen Winkel angeleitet.

In einem Theorie-Teil werden die Verkehrsregeln im Allgemeinen und die Besonderheiten für Radfahrer ebenso besprochen, wie das Thema Haftpflichtversicherung und das Verhalten im Unfallsfall.

Fahrradtraining2

 

Praktisch wird im Anschluss auf dem Betzdorfer Schützenplatz geübt. Für eine gemütliche Atmosphäre  und das leibliche Wohl sorgen dabei stets die Ehrenamtlichen der Fahrradwerkstatt.

Das Verkehrstraining wird in der Regel einmal monatlich angeboten (im Winter ist Pause) und findet an zwei Nachmittagen statt. Hierzu wird durch die Fahrradwerkstatt eingeladen.