Jubiläumsjahr

100 Jahre Caritas im Bistum Trier

100JahreCaritasTrier

Der Caritasverband im Bistum Trier feiert 2016 sein 100-jähriges Bestehen und startete am Gründonnerstag mit der Chrisammesse im Trierer Dom in die Festivitäten. Im Bistum Trier gestalten die örtlichen Caritasverbände, Fachverbände, Träger und caritative Einrichtungen an vielen Orten das 100-Jahr-Jubiläum unter dem Motto "MENSCHENMITMENSCHEN" mit: Es gibt zahlreiche Veranstaltungen, spirituelle Impulse, Ausstellungen und weitere Angebote. Dabei soll vor allem Begegnung von Haupt- und Ehrenamtlichen sowie Menschen, die mit der Caritas in Verbindung stehen, ermöglicht werden - und es geht darum, auf soziale Notlagen aufmerksam zu machen. Eine eigens gestaltete Jubiläumshomepage informiert über die Feierlichkeiten.

Zur Homepage

Fachvorträge und Musik

Erinnerungen ausgetauscht

Ein Ehemaligentreffen bot Gelegenheit, auf 20 Jahre Therapieverbund Sucht in den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald zurück zu blicken.

Chile, Kuba und Peru

zu Gast in Kirchen

Unterschiede und Ähnlichkeiten der Sozialen Arbeit in Deutschland, Chile, Peru und Kuba waren jetzt in der Gelben Villa Thema. Caritas-Vertreter aus Lateinamerika besuchten das Mehrgenerationenhaus.

Forum zum Tag der Arbeo

Umdenken gefordert

Arbeit bringt Struktur ins Leben, schafft Verlässlichkeit und gibt Halt. Ein geregelter Tagesablauf und ein selbst erarbeitetes Einkommen sind Schlüssel zu einer positiveren Sicht auf sich selbst. Vielen Menschen bleibt dies verwährt. Die Caritas fordert beim 17. Forum zum Tag der Arbeit eine Trendwende in der Arbeitsmarktpolitik.

Reflektierte Würdigung

Dank für Engagement

„30 Jahre Ökoprojekt ist keine Erfolgsgeschichte – für eine Sozialpolitik ist es eher das Gegenteil!“, stellte Caritasdirektor Rudolf Düber klar. Drum wollte auch niemand so recht den runden Geburtstag des Arbeitsmarktprojekts mit großem Tamtam feiern.

Stadt-Land-Zukunft

Seelsorge & Caritas

"Stadt - Land - Zukunft: Im Miteinander von Seelsorge und Caritas": Unter diesem Motto trafen sich jetzt Vertreter von Seelsorge und Caritas zu einer ersten gemeinsamen Klausurtagung im Herdorfer Haus Concordia.