Hilfe beim Gewaltschutz

Hilfe für Frauen bei Gewalt in engen sozialen Beziehungen…

Die Interventionsstelle (IST) hilft Frauen, die von körperlicher und/oder psychischer Gewalt oder Stalking betroffen sind.

Hauptaufgaben sind eine erste Beratung und Information der Betroffenen sowie die direkte und schnelle Hilfe bei Krisensituationen.

Die Beratungen können in den Räumen der IST oder telefonisch erfolgen und sind vertraulich und kostenfrei.

Gemeinsam mit der betroffenen Frau überlegen wir anhand der Gefahrensituation konkrete Möglichkeiten zu ihrem Schutz.

Die IST arbeitet vorrangig nach dem pro-aktiven Ansatz, das heißt: Ist die Frau mit der Weitergabe ihrer Daten (Adresse und Telefonnummer) einverstanden, nimmt die Interventionsstelle im Anschluss an die ersten Schutzmaßnahmen durch die Polizei so bald wie möglich Kontakt mit ihr auf.

Betroffene Frauen können sich aber auch direkt ohne vorherigen Polizeieinsatz an die IST wenden.

Der Auftrag der IST umfasst die konkrete persönliche Beratung und Information über individuelle und rechtliche Schutzmaßnahmen nach dem Gewaltschutzgesetz sowie die Unterstützung im weiteren Vorgehen in Bezug auf eine eventuelle Antragsstellung vor Gericht, den Umgang mit Behörden und die Vermittlung weiterer Hilfen.

In der Beratung stehen die Bedürfnisse und Interessen der Frauen im Vordergrund.

Die Betroffenen entscheiden selbst, wie viel sie erzählen und welche weiteren Schritte sie unternehmen möchten!

Wir hören Ihnen zu,

wenn Sie einfach nur reden und das Erlebte erzählen möchten.

Wir beraten Sie

zur Klärung der Gewaltsituation.

Wir informieren Sie,

was Sie zu Ihrem Schutz tun können.

Wir unterstützen Sie

und vermitteln auf Wunsch weitere Hilfen.